Terrassenüberdachung selber bauen

Wer eine Terrasse an seinem Haus besitzt, ärgert sich häufig, dass diese bei ungemütlichem Wetter nicht genutzt werden kann, obwohl es eventuell warm genug dafür wäre. Hierfür eignet sich die Konstruktion einer Terrassenüberdachung. Da je nach Größe und Ausstattung eine Terrassenüberdachung eine größere Investition von bis zu 5 000 Euro bedeuten kann, wollen viele ihre Terrassenüberdachung selber bauen, um ein wenig Geld zu sparen. Hierfür gibt es von verschiedenen Anbietern die Möglichkeit, einen Bausatz für eine Terrassenüberdachung zu kaufen. Für die Terrassenüberdachung selbst gemacht wird allerdings ein wenig handwerkliches Geschick benötigt.

Sie suchen einen Wintergarten? Angebote vergleichen Vergleichen Sie kostenlos und
unverbindlich mehrere Angebote

Terrassendach selber bauen

Da ein Terrassendach über eine gewisse Stabilität und Haltbarkeit verfügen sollte, damit dieses Schutz bieten kann und nicht bei jedem Windstoß gefährlich wackelt, sollte auf ein Terrassendach-Bausatz zurückgegriffen werden. Bei einem solchen sind alle nötigen Bauteile dabei und durch eine ausführliche Bauanleitung, die mitgeliefert wird, wird Schritt für Schritt das Vorgehen erklärt. So kann zudem sichergestellt werden, dass die Terrassenüberdachung auch zum Rest des Hauses passt, denn häufig kann einfachen Selfmade-Konstruktionen angesehen werden, dass diese nicht von einem Profi gebaut worden sind. Dabei sind diese dennoch in aufwendiger Eigenkonzeption entstanden. Mit einem Terrassendach-Bausatz kann einige anstrengende Arbeit umgangen und dennoch ein Terrassendach selber gebaut werden.

Sie suchen einen Wintergarten? Angebote vergleichen Vergleichen Sie kostenlos und
unverbindlich mehrere Angebote

Bausätze für Terrassenüberdachungen sind in der Regel für Terrassenüberdachungen aus Holz. Allerdings können auch Bausätze für Aluminium-Terrassenüberdachungen erworben werden. Beide Materialien besitzen ihre Vor- und Nachteile. Holz-Terrassenüberdachungen besitzen durch ihr natürliches Material einen wohnlichen und warmen Charme und sind dabei günstig. Jedoch muss Holz in regelmäßigen Abständen gepflegt werden, damit es sich lange hält. Aluminium ist zwar langlebiger, dafür jedoch kühler und teurer als Holz. Je nach Größe und Ausstattung können Bausätze für eine Terrassenüberdachung zwischen 500 Euro und 3 000 Euro kosten.

Gewe Gewe