Kaltwintergarten Bausatz

Wintergärten werden im Normalfall in drei verschiedenen Modellen angeboten. Der Kaltwintergarten, der mittelwarme und der warme Wintergarten. Das letzte Modell kann das ganze Jahr über als Wohnfläche genutzt werden, der mittelwarme nur mit einer Heizung ausgestattet und der kalte Wintergarten ist vor allem für das Überwintern von Pflanzen gedacht, sodass sie ohne Frost ausgesetzt zu sein, die kalte Jahreszeit einwandfrei überstehen. Mit einer direkten Ausrichtung gen Süden und der richtigen Beschattung kann allerdings sowohl im Sommer, als auch im Winter ein gutes Klima innerhalb des Wintergartens erzeugt werden.

Der Bau eines Kaltwintergartens

Wintergärten können fast so individuell errichtet werden, wie der Rest des Hauses. Es können Fachbetriebe für die Planung und den Bau engagiert werden und Wintergärten können auch selber gebaut werden. Gerade für Kaltwintergärten lohnt sich der Kauf eines Bausatzes, da sie keiner Heizung bedürfen und die Belüftung des Wintergartens mit einem Fenster und den Türen bereits ausreichend gewährleistet ist. Kaltwintergärten werden meist mit Schiebetüren ausgestattet, da sie eine bessere Belüftung und einen einfacheren Transport der Pflanzen zulassen. Wintergarten Bausätze gibt es für jedes der drei Modelle und ist weitaus billiger, als die Montage durch einen Fachbetrieb. Desweiteren lässt sich der Bausatz mithilfe der Anleitung oder Tipps aus dem Internet sehr schnell aufbauen. Sie suchen einen Wintergarten? Angebote vergleichen Vergleichen Sie kostenlos und
unverbindlich mehrere Angebote

Besonderheiten

Während ein Bausatz für einen mittelwarmen oder warmen Wintergarten etwas komplizierter ist, lässt sich der Kaltwintergarten recht schnell und verhältnismäßig einfach selber konstruieren. Diese Einfachheit birgt allerdings den Nachteil, dass die Bausätze nicht in besonders vielen Ausführungen vorzufinden sind. Wer für einen Winterstellplatz für die Pflanzen auf Individualität und Sonderwünsche verzichten kann, der ist bei einem Kaltwintergarten Bausatz bestens aufgehoben. Trotz allem sollten alle Gegebenheiten beim Kauf bekannt sein. Kann der Bausatz am Haus oder im Garten wirklich aufgebaut werden, oder verhindern zum Beispiel ungünstige Bodenverhältnisse den reibungslosen Aufbau? Desweiteren sollte vor dem Kauf eine Baugenehmigung vom Bauamt eingeholt werden. Hier ist der Besuch des städtischen Bauamtes von Nöten, da sich die Bauvorschriften in jeder Stadt unterscheiden können.

Gewe Gewe