Terrassenüberdachung Stahl

Terrassenüberdachungen ermöglichen ein wetterunabhängiges Nutzen von Terrassen. Sie finden außerdem beim Bau von Wintergärten Verwendung. Bei beiden Konstruktionen schützen sie Mensch und Möbel vor widrigen Wetterbedingungen. Die am häufigsten verwendeten Materialien beim Dachbau sind Leimholz, Aluminium, Metall und Stahl. Eine Terrassenüberdachung Stahl gilt als besonders langlebig und robust. Werden beim Bau mit Holz dicke Balken benötigt, erreicht man bei Stahlüberdachungen schon mit sehr dünnen Verstrebungen die gleiche Stabilität. Im Vergleich zu dem ähnlich oft verwendeten Aluminium, überzeugt Stahl durch seine Standfestigkeit. Aluminium ist leichter als Stahl und somit anfälliger für Sturmschäden.

Sie suchen einen Wintergarten? Angebote vergleichen Vergleichen Sie kostenlos und
unverbindlich mehrere Angebote

Stahl Terrassenüberdachung

Ein weiterer Vorteil der Stahlmodelle ist der geringe Pflegeaufwand. Um ein späteres Rosten der Träger zu verhindern, werden sie vor dem Aufbau feuerverzinkt. Bei diesem Verfahren werden die Stahlträger in geschmolzenes Zink eingetaucht, wodurch sich eine widerstandsfähige Schicht bildet. Diese Legierung schützt das Stahldach anschließend einige Jahre, bevor sie erneuert werden muss. Zu Dekozwecken können außerdem farbige Lacke aufgetragen werden. Eine Stahl Terrassenüberdachung kann mit verschiedenen Materialien kombiniert und gefüllt werden. Die Füllung mit blickdichten Materialien führt zu einer Verdunkelung der Räume oder Terrassen. Viele Kunden entscheiden sich deshalb für den Einbau von Glas. Je nach Lage und Wetterbedingungen kann man sich für normales Glas oder Plexiglas entscheiden. Vorteil der Plexigläser ist ihre Robustheit.

Sie suchen einen Wintergarten? Angebote vergleichen Vergleichen Sie kostenlos und
unverbindlich mehrere Angebote

Auch sogenannte Doppelstegplatten lassen genug Sonnenlicht einfallen. Um der, bei Stahl-Glasüberdachungen im Sommer häufig auftretenden Überhitzung entgegenzuwirken, können Kunden Kippfenster, Türen und Schiebeelemente in ihr Dach einbauen lassen. Neben diesen natürlichen Belüftungssystemen gibt es außerdem zahlreiche mechanische Belüfter, wie Klimaanlagen oder Ventilatoren, die für eine angenehme Temperatur sorgen. Speziell für Terrassendächer gibt es die Möglichkeit Markisen anzubringen, die nach Bedarf runter- und hochgefahren werden können und so zur Beschattung der Terrassenfläche führen. Terrassenüberdachungen aus Stahl werden meist vom Hersteller oder Monteuren aufgebaut. Kunden haben aber auch die Möglichkeit die Überdachung eigenhändig aufzubauen. In sogenannten Bausätzen sind alle dafür nötigen Elemente enthalten.

Gewe Gewe