Aluprofile Wintergarten

Aluprofile WintergartenFür eine robuste Konstruktion sind besonders Aluprofile bei einem Wintergarten beliebt. Das Material ist nicht nur stabil, sondern hat eine lange Lebensdauer und hält allen Witterungseinflüssen stand. Aluminiumprofile werden vor allem bei überdimensionalen Wintergärten mit großen Glasflächen eingesetzt. Das leichte Material kann zu schmalen Profilen verarbeitet werden, die den Wintergarten nahezu rahmenlos erscheinen lassen. Für Fenster oder einen Wintergarten müssen Alu-Profile thermisch getrennt werden, da das Metall von Natur aus ein Wärme leitendes Material ist und so die Profile über eine ausreichende Wärmeisolierung verfügen. Das heißt die Rahmen besitzen einige Hohlräume, in die Dämmmaterialien eingesetzt werden.

Sie suchen einen Wintergarten? Angebote vergleichen Vergleichen Sie kostenlos und
unverbindlich mehrere Angebote

Wintergarten Aluminium

Ein Wintergarten aus Aluminium kann in beliebigen RAL-Farben mittels Einbrennlackierung oder Pulverbeschichtung bestrichen werden und bedarf keiner Oberflächenbehandlung wie Holzwintergärten. Die Oberfläche des Aluminiums oxidiert unter Einwirkung von Sauerstoff und bildet somit einen natürlichen Schutzmantel. Die Aluminiumprofile werden in der Regel mit Schrauben verbunden. Ein Alu-Wintergarten kann einfach gereinigt werden und ist nahezu wartungsfrei. Für die Herstellung und Verarbeitung von Aluminium ist viel Energie nötig, weshalb die Produktion von Wintergärten aus Aluminium eine große Menge Schadstoffe freisetzt. Allerdings können die Aluprofile vom Wintergarten recycelt und wiederverwendet werden. Eine besondere Form der Wintergärten ist eine Materialkombination aus Aluminium und Holz, die die Eigenschaften beider Rohstoffe verbindet.

Sie suchen einen Wintergarten? Angebote vergleichen Vergleichen Sie kostenlos und
unverbindlich mehrere Angebote

Die Kosten für einen Wintergarten aus Alu variieren je nach Größe, Konstruktion und Hersteller. Für einen solchen Glasanbau mit einer Fläche von rund 6 m² zahlt man etwa 6.000 bis 15.000 Euro. Die günstigste Variante ist ein rechteckiger Wintergarten mit Pultdach und unbeweglichen Glaselementen. Extras wie Schiebetür, abgeschrägte Ecken, Lüftungssystem oder Satteldach kosten extra. Ein Wintergarten benötigt eine ausreichende Luftzirkulation und gegebenenfalls Sonnenschutz, denn gerade in den heißen Monaten kann der Treibhauseffekt schnell zur Überhitzung des Raumes führen. Bekannte deutsche Anbieter von Aluminium-Wintergärten sind unter anderem Sunshine Wintergarten GmbH und Glalum Wintergärten.

Gewe Gewe