Balkonanbau

Ein Balkonanbau dient einerseits der Wertsteigerung des Objektes und andererseits wird eine zusätzliche Nutzfläche geschaffen. Zur Beurteilung der baulichen Situation sollte ein Architekt hinzugezogen werden, um die Bauvorschriften und Baugenehmigungen abzuklären. Viele Besitzer von Mehrfamilienhäusern lassen Balkone nachträglich anbauen, da sie somit die Attraktivität der Wohnungen steigern. Materialien wie Holz, Stahl oder Aluminium sind die Hauptbestandteile eines Balkonanbaus. Die günstige Variante Balkone nachträglich anzubauen sind selbsttragende Balkonanbauten. Sie werden der Fassade vorgestellt und die Stützen tragen die gesamte Last des Balkons, so dass nur einzelne Verankerungspunkte an der Fassade gesetzt werden müssen. Dementsprechend ist der Balkonanbau von der Statik des Hauses unabhängig.

Sie suchen einen Wintergarten? Angebote vergleichen Vergleichen Sie kostenlos und
unverbindlich mehrere Angebote

Anbaubalkon

Selbsttragende Balkonarten sind günstig, aber nicht die einzige Möglichkeit einen Anbaubalkon zu montieren. Ein Anbaubalkon kann beispielsweise direkt an die Fassade gebaut werden. Der Vorteil dabei ist, dass keine Stützen den Weg versperren, so dass ein Balkon auch über einer Hofeinfahrt möglich ist. Installiert wird der Anbaubalkon, in dem er an die Fassade auf dort befestigte Träger gehängt wird. Die Träger nehmen das Gewicht ab, dennoch muss das Mauerwerk stabil und vor allem intakt sein. Des Weiteren bietet sich auch die Möglichkeit einen Anbaubalkon trägerlos und stützenfrei zu montieren, indem die Träger in der Geschossdecke eingelassen werden, allerdings muss dazu die Decke aus Beton bestehen.

Sie suchen einen Wintergarten? Angebote vergleichen Vergleichen Sie kostenlos und
unverbindlich mehrere Angebote

Balkon Wintergarten

Ein Balkon Wintergarten muss vom Vermieter genehmigt werden. Zudem gibt es Bestimmungen die Größe und Ausbau je nach Bundesland festlegen, so dass bei einigen Modellen eine Baugenehmigung notwendig ist. Generell gilt dies aber nur bei einer Fläche von mehr als 30 Quadratmetern. Bei Unsicherheiten gibt das Bauamt Auskunft. Kleine und große Flächen bieten die Möglichkeit einen Wintergarten auf dem Balkon zu installieren. Der Vorteil einer großen Fläche besteht darin, dass die eine Hälfte mit einem Balkon Wintergarten verschlossen werden kann und die andere Hälfte offen bleibt. Ist nach oben hin kein weiterer Balkon montiert, wird auch das Dach als Wintergarten verglast. Normalerweise werden in die Balkone aber nur Scheiben eingesetzt , die den Raum in sich schließen.

Gewe Gewe